Strahlung & Umwelteinflüsse

5G – die fünfte Generation Mobilfunkstrahlung. Betroffene Bürger Vorarlberg organisieren Infoveranstaltung in Lauterach am 5.11.2019.

Am Dienstag abend sprechen Dr. med. von Toenges, PROnatur24 und weitere Referenten zum Thema.

Betroffene Bürger Vorarlberg ist eine Bewegung aus der Bevölkerung. Diese Bürgerbewegung, verlangt nach Antworten – jetzt zum Thema 5G. Rund um den Planeten rumort es in den klassischen wie alternativen Medien. Befürworter und Gegner klatschen mit deren jeweiligen Argumentation aufeinander und jede Seite unterstellt der anderen Fake News oder einseitige propagandistische Darstellung. Jetzt lädt diese Bürgerbewegung zum 5G Infoabend und stellt die entscheidende Frage „Wie gefährlich ist 5G?“

Ein Übersehen ist inzwischen nicht mehr möglich, sofern wir nicht mit Scheuklappen durch die Gegend laufen. Die Bewegung an Gegner in Bezug auf den Ausbau vom fünften Mobilfunknetz wird von Monat zu Monat größer. Und diese Demonstrationen häufen sich rund um den Planten. Selbst die Mobilfunkprovider geben zu das die Besorgnis in der Bevölkerung zu 5G deutlich unterschätzt wurde.

Informationen zum Infoabend am 5.11.2019 in Lauterach weiter unten im Beitrag!

 

Siegel 5g-nein.com

WIE GEFÄHRLICH IST 5G?

Das österreichische Parlament sah sich gezwungen im Sommer 2019 daher eine Studie zu 5G Mobilfunk und Gesundheit in Auftrag zu geben. Mit den Ergebnissen aus dieser Studie wird im Januar 2020 gerechnet. Der Fokus dabei liegt in der Aufarbeitung des aktuellen Wissenstands zu 5G und möglichen gesundheitlichen Auswirkungen. Offen gesagt, was bleibt ist der Zweifel an der Ernsthaftigkeit bei dieser zeitlichen Abfolge: „Das Baby ist bereits auf der Welt, bevor Mann und Frau sich schlau machen wies funktioniert?“.

188 Millionen hat der Staat bei der ersten 5G Auktion eingenommen. Der Ausbau bestehender Sendeanlagen ist bereits in Arbeit und erste Gebiete bereits erschlossen – wenn auch nur als Teststrecke. Wir fragen uns: „Wird denn der Auktionsbetrag zurückbezahlt inkl. aller Kosten von bisherigem Senderausbau der Provider, sollte die Studie negativ gegenüber 5G ausfallen?“ Darf denn das Ergebnis der Studie wirtschaftlich gesehen überhaupt negativ für den 5G Mobilfunk ausfallen?

Fakt ist: Rund um den Planeten werden lautstark warnende Wissenschaftlich bewusst nicht gehört und als Verschwörungstheoretiker diffamiert. Selbst Ärzte und Schulmediziner gehen inzwischen aktiv auf die Straße und protestieren mit Plakaten „Ärzte warnen vor 5G-Mobilfunk“ und zogen damit vor das deutsche Staatsministerium. Erste vermeintliche Erfolge kommen in greifbare Nähe. So wurde bekannt, das Brüssel bereits den Ausbau von 5G gestoppt hat. „Die Menschen in Brüssel sind keine Meerschweinchen, deren Gesundheit ich wegen Profitdenken verkaufen kann“, argumentierte Ministerin Céline Fremault.

  • Warum werden die Warnungen und Studien zu den Gefahren vom Mobilfunk derart bewußt ignoriert?
  • Warum werden noch immer alte, längst überholte Messwerte zur Prüfung hergenommen?
  • Weshalb gilt beim SAR Check weiterhin nur der thermische Wert. Warum wird der athermische Effekt noch immer übergangen?

Nur es gibt dann eben auch noch den anderen Gesichtspunkt über die Notwendigkeit zu 5G. Gehts überhaupt noch ohne diesen Ausbau?

 

WIE SOLL ES OHNE 5G ÜBERHAUPT FUNKTIONIEREN?

Die Datenmenge ist buchstäblich am Explodieren. Der Hauptgrund dafür hat immer einen Namen, genauer gesagt einen Vornamen und Nachnamen. Es sind dies die Menschen selbst, jeder einzelne der ein Smartphone hat oder aufs mobile Internet für den Zugang ins World Wide Web nutzt. Es gab mal eine Zeit, gar nicht so lange her, da wurde das Wort MOBIL beim mobilen Internet in den Fokus gesetzt.

Nur hat der Mensch das wohl irgendwie bewußt ignoriert. Denn heute steht der mobile LTE Internetrouter stationär im Haushalt, für viele Monate und Jahre an gleichen Platz. Dafür war mobiles Internet nie gedacht. Für diese Art der Anwendung wurde DSL, TV-KABEL und LWL entwickelt, sprich kabelgebundenes Internet mit einer flatrate für die Datennutzung. Nur es ist eben praktischer und schneller, dieses mobile Internet. Kurz vom Anbieter, daheim aufstellen, einschalten und nach einer Minute steht sie, diese 50 Mbit’s Internetleitung. Das diese massivste permanente elektromagnetische Strahlung dicke Wände durchdringt, so ca. 2 Milliarden Mal pro Sekunde auf dem Weg zum Mobilfunksender, ist nicht von Interesse. Dafür gibt’s ja dann die Pille, die das dann im Körper wieder richten soll und diese lästigen Symptome wegbetäuben. Diesen Menschen empfehlen wir dann auch immer, das nächste Mal, wenn im Auto am Armaturenbrett eine Warnung angeht (Öl, Motor, Licht, usw.), diese mit dem Hammer einzuschlagen und dann einfach weiterfahren. Quasi wenn dann schon die gleiche Handlung in allen Bereichen des Lebens. Manchmal hilft eben nur diese Methode um Menschen zum Aufwachen anzuregen.

 

Bewusster Umgang mit dem Smartphone und mobilem Internet und Verzicht ist die Voraussetzung um überhaupt eine Chance zu haben den Ausbau kommender Mobilfunknetze wie 5G, 6G oder 7G raus zu zögern oder gar zu verhindern. Solange jedoch ganze Mobilfunkstandorte aufgrund Überlastung zusammenbrechen und ausfallen, werden diese technisch ausgebaut um diese Last zu packen. HD Streamingdienste die Netflix, Amazon Prime oder Apple Plus, App-Updates am Smartphone sowie die ganze Video Nutzung am Smartphone via TikTok, Instagram, facebook, WhatsApp, Snapchat, usw.  sind die wahren Killer der Mobilfunksender (und übrigens auch einer der Auslöser für den medialen und zahnlosen „Klima Notstand“). Die Energie die hierbei verbraucht wird, ist einfach unfassbar.

  • Vor wenigen Jahren lag der Datenverbrauch über den Mobilfunksender bei 10 GB pro Monat. Heute 2019 liegt dieser bei 70 GB pro Monat – PRO USER.
  • Immer mehr Nutzer von mobilem Internet durchbrechen die Terrabyte Grenze (1.000 GB) pro Monat, abgewickelt über den Mobilfunkmasten. Wenn man bedenkt, das aktuelle Laptops eine SSD Festplatte von 250 GB haben und der klassische Arbeitsplatz PC durchschnittlich 500 GB, ist diese Datenmenge schon beachtlich.

Die Verantwortung fürs eigene Handeln ist der Schlüssel, wie eben immer im täglichen Leben. Und gerade in Bezug auf Mobilfunk und der elektromagnetischen Strahlung gilt dies besonders.

 

5. November 2019:
Infoabend 5G im Hofsteigsaal in Lauterach

Um 19.30 Uhr gehts los mit den Vorträgen zur Thematik „Wie gefährlich ist 5G?“. Dieser Abend dient der Information und der Diskussion rund um die fünften Mobilfunkgeneration. Was ist 5G, was bringt 5G und warum wird 5G notwendig werden bzw. was muss der einzelne Nutzer am Tun verändern damit es nicht notwendig wird?

Nicht ein Bashing zu 5G ist das Ziel, völlig im Gegenteil – es geht um Information und Aufklärung zu 5G, Mobilfunk im allgemeinen und Elektrosmog im Alltag im speziellen.

Die Referenten des Abends sind:

  • Dr. Med. Viktor von Toenges (Arzt, Ganzheitsmediziner)
  • Dipl.-Fw. Dietmar Hohn von PROnatur24 (Baubiologie, Elektrobiologie)
  • Weitere Gastredner (Gymnasiallehrer für Physik und Autor einer Arbeit zu Mobilfunk)

Datum: Dienstag, 5. November 2019
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Kosten: Freier Eintritt – freiwillige Spenden
Wo: Hofsteigsaal, Bundesstraße 20, 6923 Lauterach, Österreich

Weiterführende Infos auf www.5g-nein.com.

Im Anschluss zu den Vorträgen besteht die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch und Informationsaustausch mit den Referenten.

Ein Videozusammenschnitt des Vortragabends ist angedacht im Anschluss an die Veranstaltung.

 


LINKS zum Thema

» Zur Homepage der Bürgerbewebung „5g-nein.com“

» Das wird 5G mit Einführung 2020 an Leistung bringen

» Bekannte Symptomatik die auf Belastung durch Elektrosmog hinweisen kann

» Leitfaden zum Selbermachen – Schutz vor Funkstrahlung

» Baldachin Elektrosmog PRO – der mobile Rundum-Schutz zum mitnehmen

» 5G – Die 5. Generation des Mobilfunks, erklärt vom Baubiologie Magazin

» Themenbeiträge auf diagnose: funk


 

 

Zeit ist unser wertvollstes Gut. Dies gilt bei baubiologischen Themen ganz besonders. Daher kommen Vorträge im Alltag viel zu kurz. Für dieses Mal haben wir jedoch zugesagt und damit sind wir einer der Referenten an diesem Vortragsabend.

Benutzer Bewertung: Gib die erste Bewertung ab!
Sichworte

Redaktion

Die Redaktion von PROnatur24 übernimmt Themen als Autor wenn der Gastautor nicht genannt werden möchte oder es sich um eine wertvolle und informative Werbeschaltung handelt.

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Hey, total super, dass Ihr Euch so gegen 5G einsetzt, macht weiter so, wir hatten in Wien und Berlin gleichzeitig eine Demo gegen 5G, wenn wir nicht aufstehen, dann macht es keiner, lasst Euch nicht unterkriegen.

    Alles Liebe
    Petra

    1. Uns ist nur eines wichtig – Aufklärung. Alle pro und contras kennen zu 5G und den Menschen aufzeigen was Sie im eigenen Umfeld tun können, was ein 5G in dieser Form nicht notwendig macht. Aktuell passiert leider das Gegenteil. Die Menschen belasten die Sendemasten derart, das diese täglich an die Leistungsgrenzen kommen – vor allem in Ballungsgebieten. Der Provider als Telekommunikationsunternehmen ist hier gesetzlich in der Pflicht (gesetzliche Schutz- und Sorgfaltspflicht) und muss zB. Notrufe jederzeit ermöglichen, was bei einem ausfallenden Sendemasten nicht mehr möglich ist. Die logische Folge daraus ist ein Nachrüsten der Standorte sowie 5G, 6G, 7G, usw.. Auch der Nutzer muss hier in die Pflicht genommen werden für einen überlegten Umgang mit dieser EMF Technologie und dann – und nur dann – haben wir eine Chance hier etwas zu bewirken. Und dafür braucht es eben gebündelte Information zum Mobilfunk und auch 5G.

Schreibe einen Kommentar zu Petra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button

INTERESSE AM AFFILIATE?

Dann registrieren Sie sich bei uns als Partner. Profitieren Sie als z.B. Baubiologe, Geobiologe, Blogger, usw. von unserem Affiliate Partnerprogramm.

HIER gehts's direkt in den Bereich für Affiliatepartner.
Close
Close

INTERESSE AM AFFILIATE?

Dann registrieren Sie sich bei uns als Partner. Profitieren Sie als z.B. Baubiologe, Geobiologe, Blogger, usw. von unserem Affiliate Partnerprogramm.

HIER gehts's direkt in den Bereich für Affiliatepartner.
Affiliate Partner