Start Spiritualität & Energie Leitfaden: Anleitung zum Räuchern. So räuchern Sie richtig!
Leitfaden: Anleitung zum Räuchern. So räuchern Sie richtig!
Leitfaden: Anleitung zum Räuchern. So räuchern Sie richtig!

Leitfaden: Anleitung zum Räuchern. So räuchern Sie richtig!

Räuchern ist nicht schwer und sorgt in jedem Fall für ein besonderes Gefühl, eine besondere Wahrnehmung in einem etwas veränderten Raum. Beim räuchern merkt man erst welchen Effekt ätherische Öle auf unsere Sinneswahrnehmung hat – begonnen mit der Nase. Dieser Leitfaden soll Ihnen eine kleine Hilfe, quasi ein roter Faden durchs Räuchern Ritual sein.

Räuchern! Die Anleitung zum Räuchern einer Wohnung.

Warum räuchern Sie? Was wollen Sie damit bezwecken?

  • Wegen dem Duft. Wir wollen dem Raum einen besonderen Touch geben wie zB. im Advent.
  • Einfach so zur Entspannung. Ätherische Öle sind dafür perfekt.
  • Energetisches Ausräuchern. Eine Reinigung auf feinstofflicher Ebene.

Duft und Entspannung

Dies ist die wohl einfachste Anwendung vom Räuchern. Verwenden Sie das ausgesuchte Räucherwerk einfach als Räucherstab auf einer Halterung, mit einem Räuchersieb über einem Teelicht oder einer Messingplatte.

Feinstoffliche Reinigung bzw. Ausräuchern

Beim „Ausräuchern“ und feinstofflich Reinigen empfehlen wir die Räucherung mit einer Räucherkohle vorzunehmen. Dabei ist es völlig egal ob Sie einen einzelnen Raum, ein Haus, Wohnung oder ein Firmengebäude mittels räuchern behandeln. Bei der Verwendung einer Räucherkohle kann sich sowohl der Rauch wie auch der Duft besser entwickeln und verteilen – auch die Wirkung der Rüchermischung entwickelt sich dadurch besser.

Starterset zum Räuchern im Shop
Starterset zum Räuchern im Shop

Räuchern einfach erklärt

Räuchern ist, vor allem das Ausräuchern, eine Verwandlung – eine Wandlung von belastender Energie (quasi „dicke Luft“) in gute, angenehme Energie. Das für sich alleine klingt doch schon super. Doch viel entscheidender ist das Sie grundsätzlich beim Räuchern nichts falsch machen können. Die richtige Technik erleichtert den Einstieg ins Räuchern einfach und soll einfach schneller die Freude fürs Räuchern wecken. Nun doch noch eine Warnung: Bitte nehmen Sie die „angezündete“ Räucherkohle keinesfalls in die Hand – HEISS!

Räuchern in drei Stufen – Reinigung, Harmonisierung, Energetisierung

  1. Stufe: Störung
  2. Stufe: Unruhe
  3. Stufe: Neubeginn

Jede Wandlung beinhaltet diese drei Stufen. Es beginnt mit der Störung, welche der Grund für die Räucherung ist und gewandelt werden soll. Aus der Störung entsteht die Unruhe gefolgt von der Lösung bzw. der Klärung. Die letzte Stufe ist dann der Neubeginn – Sie können los starten

Vorbereitung der Räucherung

Das wichtigste ist nun ZEIT, je nach Raum und Anzahl Räume kann es schon 1-2 Stunden dauern. Nehmen Sie sich fürs Ausräuchern diese Zeit – für sich selbst und für Ihren Wohnraum, Schlafraum oder Arbeitsplatz. Dies ist sehr wichtig!

Räucherkohle zum schnellen Start (amazon)
Räucherkohle zum schnellen Start (amazon)

Es beginnt mit der Entzündung der Räucherkohle. Im meisten im Handel erhältlichen Kohlen sind schnellentzündend. Um diese anzuzünden halten Sie kurz ein Streichholz oder Feuerzeug an die Kohle oder entzünden Sie über einer Kerze. Um Verbrennungen zu vermeiden, empfehlen wir an dieser Stelle eine Räucherzange zu verwenden. Mit zahlreichen roten Funken aktiviert der Schnellzünder sofort das ganze Kohlestück. Nun legen Sie die Rächerkohle in ein mit Sand gefülltes Räuchergefäß. Sand deshalb, da dieser die Hitze in der Schale hält und die Kohle mit Luft versorgt.

Nun warten Sie bis sich eine Ascheschicht auf der Räucherkohle gebildet hat. Bitte um Geduld, dies kann schon gute 10 Minuten dauern. Dies ist einfach notwendig damit die Kohle die ideale „Betriebstemperatur“ erreicht und dadurch die Wirkung und der Duft des verwendeten Räucherwerks (Räuchermischung, Hölzer, Harze, …) bestmöglich entsteht.

PHASE 1 – Die Reinigung:

Bitte unbedingt Fenster und Türen die ins Freie führen geschlossen halten. Die Reinigung erfolgt GEGEN DEN UHRZEIGERSINN. Laufen Sie den Raum links ab und schwingen Sie das Räuchergefäß mit Linksbewegung kreisförmig. Sie räuchern den Raum so lange, bis der Rauch im Raum „steht“ – nicht sparen! Der Rauch soll den Raum füllen damit sich alles lösen kann. Kurz ein paar wenige Minuten einwirken lassen und anschließend ausgiebig lüften. Dies wiederholen Sie Raum für Raum.

Der erste Schritt der Reinigung ist der intensivste Teil der Räucherung. Vor allem beim ersten Mal kann es schon seine Zeit dauern bis sich der Rauch gut entwickelt und verteilt hat. Je nach verwendeter Räuchermischung bzw. Harz werden Sie ein paar Gramm verbrauchen und das ist auch gut so. Keine Sorge, beim zweiten Mal und weiteren Male geht es immer schneller.

PHASE 2 – Die Harmonisierung:

Nun kommt etwas Entspannung auf Sie zu. Sie werden es spüren wie Sie sich freier und leichter fühlen. Nach der Reinigung ist durch das ausgiebige Lüften frische Luft und damit der Raum mit neuer Energie gefüllt worden. Die dabei entstandene Unruhe wird die Harmonisierungs-Räucherung in Einklang gebracht. Diese zweite Phase der Räucherung können Sie an das Wetter anpassen dh. Sie gehen durch die Räume bei offenem oder geschlossenem Fenster. Die Reihenfolge – welche Raum zuerst ist dabei völlig egal. Idealerweise schwingen Sie die Räucherschale dabei kreisförmig sodass Sie die Form einer liegenden Acht „nachzeichnen“. Dies kann die Harmonisierung unterstützen.

Beispiel einer Räuchermischung (amazon)
Räuchermischung im Shop

PHASE 3 – Der Energieaufbau:

Nach der zweiten Phase fühlt sich der Raum ausgeglichen und ruhig an. Das ist sicher ganz nett, aber da fehlt doch was oder? Lebendigkeit und Freude brauchen Energie. Und diese bauen Sie mit dem dritten Räuchergang nun auf.

Alle Fenster sind nun geschlossen zu halten. Entgegen der Reinigung gehen Sie den Raum IM UHRZEIGERSINN rechts ab – durch alle einzelnen Bereiche. Diese Räucherung ist nun wieder etwas intensiver. Verteilen Sie den Rauch erneut gut im Raum, dieser muss jedoch nicht mehr im Raum „stehen bleiben“. Dieser Duft den Sie nun den Räumen verteilen bleibt dezent erhalten. Sollte es jedoch (gerade beim ersten Mal) doch etwas zu intensiv sein, einfach lüften bis es passt.

Was sich durchs Ausräuchern verändert, werden Sie sicher spüren. Räuchern ist durchaus ein intensiver Wandlungsprozess bei welchem Sie mit Ihrem Körper im Zentrum stehen. Sollten Sie erschöpft sein, so wundern Sie sich bitte nicht. Erfrischen Sie sich doch einfach nun unter einer erfrischenden Dusche und waschen Sie auch die Haare.

Wie viel Räucherwerk legen Sie auf die Räucherkohle?

Für eine optimale Wirkung reicht ein Räucherlöffel gefüllt mit Räucherwerk (Räuchermischung, Harz, …). Idealerweise besteht Räucherwerk aus natürlichen Rohstoffen und auf heißer Kohle verbrennen diese natürlich. Lassen Sie die Mischung oder das Harz solange auf der Kohle bis Sie den Duft deutlich wahrnehmen. Sollten Sie einen „Verbrennen“ riechen, nehmen Sie das Räucherwerk von der Kohle runter und legen bei Bedarf wieder nach.

Bitte seien Sie für die Reinigung großzügig was die Menge an Räucherwerk betrifft. Da Sie die Mischungen fortlaufend von der Kohle runternehmen können Sie hintereinander räuchern, was es nochmals einfacher macht zu räuchern.

Und wie oft sollen Sie denn räuchern?

Profis im Räuchern berichten von einer Erhöhung der Räucherwirkung wenn innerhalb von 3 Wochen die Reinigungsphase wiederholt wird. Doch gehen Sie einfach nach eigenem Gefühl vor. In jedem Fall wird von Mal zu Mal leichter von der Hand geben.

Die Rauhnächte sind natürlich ein perfekter Zeitpunkt fürs Ritual des Ausräucherns. Doch auch ein Frühjahrsputz ist ein guter Moment dafür.

WERBUNG

LINK zum Thema

» Rauhnächte im Detail – Dezember und Januar

» Räuchern auf Wikipedia

» Literatur zum Räuchern

» Räucher Holzkiste zum Starten (amazon)

Räuchern ist nicht schwer und sorgt in jedem Fall für ein besonderes Gefühl, eine besondere Wahrnehmung in einem etwas veränderten Raum. Beim räuchern merkt man erst welchen Effekt ätherische Öle auf unsere Sinneswahrnehmung hat - begonnen mit der Nase. Dieser Leitfaden soll Ihnen eine kleine Hilfe, quasi ein roter Faden durchs Räuchern Ritual sein. Räuchern! Die Anleitung zum Räuchern einer Wohnung. Warum räuchern Sie? Was wollen Sie damit bezwecken? Wegen dem Duft. Wir wollen dem Raum einen besonderen Touch geben wie zB. im Advent. Einfach so zur Entspannung. Ätherische Öle sind dafür perfekt. Energetisches Ausräuchern. Eine Reinigung auf feinstofflicher Ebene.…

Autorenkommentar / Review

Räuchern ist nicht schwer und man kann nicht wirklich was falsch. Dennoch kann eine kleine Anleitung nicht schaden.

User Rating: 3.3 ( 2 votes)

über Andrea

Andrea
Andrea ist die leidenschaftliche Tierexpertin von PROnatur24. Zudem konnte sie sich in den letzten Jahren großes Wissen über Kräuter, ätherische Öle, Produkte mit Aloe Vera und Energiearbeit aneignen. Andrea kümmert sich in der Praxis vor allem um die Gesundheit von Tieren und

Lesen Sie auch

Tiere sind in der Wirkung auf den Menschen nicht zu unterschätzen.

Emotionen und Charakter von Tieren, was haben wir gemeinsam?

Wenn wir Tiere in ihrem Verhalten genau beobachten, können wir oft unser eigenes Verhalten darin gespiegelt sehen und hintergründige Emotionen in unseren Beziehungen besser erkennen, um Fixierungen aufzulösen und umzuwandeln, sodass wir mehr Freiheit und Leichtigkeit in unser Leben bringen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Translate »