Ernährung & Bewegung

Wasser, Wasserbelebung mit Grander & Masaru Emoto.

Wasser ist Leben. Doch Wasser ist nicht gleich Wasser. Die Wirkung hängt von der Qualität ab. Vorstellung der Initiative Right2Water!

Wasser ist unerlässlich für die Gesundheit und Entwicklung des Menschen. Dies betrifft auch die Menge an Wasser pro Tag. So sollte eine erwachsene Person zusätzlich zur Nahrung pro Tag etwas 2 Liter Wasser trinken. Wenn auf das Durstgefühl gewartet wird bevor Wasser getrunken wird, besteht oftmals bereits ein Flüssigkeitsdefizit.

Die entscheidende Bedeutung von Wasser erkennen wir beim Thema Überleben. So kann der Mensch rund einen Monat ohne Nahrung überleben, jedoch höchstens fünf bis sieben Tage ohne Wasser. Übrigens, Durst entsteht sobald unser Körper mehr als 0,5 % des Gewichtes in Form von Wasser verloren hat.

Wasser erfüllt viele Aufgaben im Organismus des Menschen

Für viele Funktionen und Aufgaben benötigt unser Körper Wasser. So dient es beispielsweise als Transportmittel (Blut, Schweiß, Harn) oder als Lösungsmittel für beinahe alle Stoffe in der Zelle. Auch die Temperaturregelung im Körper funktioniert mittels Wasser; unser Körper lässt uns schwitzen um zu kühlen. Auch im Schlaf verlieren wir pro Nacht durchschnittlich 0,75 Liter Wasser.

Alle dieser Verbrauch sollte zwingend ausgeglichen werden um etwaigen Wassermangel zu vermeiden. Die Folgen von Wassermangel wären Unterversorgung des Körpers mit Blut (und allen damit zusammenhängenden Problemen) und steigende Gefahr von Nierensteinerkrankungen, Verstopfungen und/oder Harnwegsinfektionen. Auch Haut und Schleimhäute trocknen aus was zu erhöhtem Risiko für Erkrankungen durch Viren und Bakterien führt. Ein stetiger Wasserverlust wirkt sich ebenfalls deutlich auf die Leistungsfähigkeit des Körpers aus. Typische Warnsignale für Wassermangel sind: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Übelkeit, Mundtrockenheit, Durstgefühl, usw..

Wasser trinken ist Genuss! (©123rf.com)
Wasser trinken ist Genuss! (©123rf.com)

Tipps zum richtigen Trinken:

  • Aus gutem Grund nehmen in warmen Zonen lebende Menschen warme Getränke anstatt kalte zu sich. Ein warmer Tee im heissen Sommer gleicht der Körper mittels Kühlung aus, bei kalten Getränken wird „geheizt“.
  • Die Trinkmenge auf den ganzen Tag verteilen, öfters weniger trinken als wenige mal am Tag viel. Ein Glas mit Wasser neben dem Arbeitsplatz erinnert an den Schluck Wasser. Hierfür sehr hilfreich sind kleine Helferchen fürs Smartphone wie der Trink-Wecker PRO (iPhone) oder GesundheitsApp (iPhone).
  • Zum jedem Essen gehört ein Getränk. Dadurch wird die Nahrung leichter verdaulich. Das das Getränk die Magensäure verdünnen soll und dadurch das Essen schlechter verdaut wird ist ein Ammenmärchen.
  • Gleiches gilt für den Kaffee oder Tee. Hier hält sich nach wie vor hartnäckig das Gerücht das diese dem Körper Wasser entziehen soll. Das Gegenteil ist der Fall, auch Kaffee und Tee zählen wie jedes andere Getränk (OHNE Alkohol) zur täglichen Flüssigkeitsaufnahme hinzu.
  • Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit und Mineralstoffe – daher auch der bekannte „Brand“ (großes Durstgefühl) nach deutlichem Alkoholgenuss. Beim (oder nach) Genuss von Alkohol sollten grundsätzlich Wasser, Mineralwasser oder Erfrischungsgetränke getrunken werden.
  • Auch zuviel trinken ist möglich. Bei zu großen Mengen werden wichtigen Mineralien mit aus dem Körper geschwemmt. Der ideale Durchschnitt eines Erwachsenen liegt bei 2 Liter pro Tag zusätzlich zur Ernährung.

Belebtes bzw. energetisiertes Wasser: Wenn unser Wasser mehr wird!

Grander Installation in Wasserleitung (©grander.com)
Grander Installation in Wasserleitung (©grander.com)

Österreich, Deutschland und auch die Schweiz sind reich an Wasserquellen und damit qualitativ hochwertigem Wasser. Und dennoch wird es jeder kennen, diesen Geschmacksunterschied zwischen Quellwasser direkt am Berg und dem Wasser aus dem Wasserhahn. Der Grund dafür ist einfach und simpel erklärt. Unser Leitungswasser steht lange in Wasserrohren und Sammelbecken, wird chemisch behandelt und durch Röhren und Filter gepresst. Dadurch verliert Wasser seine natürliche Vitalität, Energie und Qualität. Die offensichtlichsten Folgen sind schlechter Geschmack, Verkalkung und Korrosion. Dieses Wasser hat einfach nichts mehr gemein mit dem ursprünglichen, lebendigen Wasser aus der Quelle.

Zu den Pionieren der Wasserbelebung (nachträglich) zählen vor allem der Tiroler Johann Grander und Japaner Masaru Emoto. Die Energetisierung nach Grander ist ein Verfahren, in welchem Wasser auf natürliche Weise erneut die von der Natur vorgesehene biologisch hochwertige Qualität erreicht. Um das Leitungswasser mittels Grander zu beleben, wird vom Installateur das Grander-Gerät im Wasser-Hausanschluss installiert.

Wasserkristall unter Mikroskop (©masaru-emoto.net)
Wasserkristall unter Mikroskop (©masaru-emoto.net)

Der Japaner Masaru Emoto nutzt ein anderes Verfahren für die Belebung von Wasser. Das spannende an seiner Arbeit mit Wasser ist die Analyse der Wasserkristalle unter dem Mikroskop. Emoto hat entdeckt das Wasser Information aufnimmt bei Berührung mit Materie oder Schall – wir bezeichnen dies umgangssprachlich gerne als „Wasser, der Info-Grabscher“. Dies ist erkennbar an der Art des Wachstums der Wasserkristalle. Es ist in jedem Fall faszinierend zu sehen wie sich Wasserkristalle abhängig der Beschallung durch Musik im Wachstum in unterschiedlichen Formen ausbilden.

Wasserbelebung und die moderne Wissenschaft

Diese ganze Thematik der Belebung bzw. Energetisierung von Wasser ist nach wie vor wissenschaftliche sehr umstritten da der notwendige Nachweis bisher nicht erbracht werden kann. Darf etwas nicht funktionieren, weil der Mensch es noch nicht versteht oder wissenschaftlich nicht nachweisen kann? In einer solchen Patt-Situation erinnern wir uns gerne an das Problem der Hummel. Denn es ist mathematisch und wissenschaftlich nachweisbar das eine Hummel NICHT fliegen kann. Ist doch toll das die Hummel dies nicht weiss und es daher einfach tut und  fliegt!

Anwender von belebtem bzw. energetisierten Wasser machen meist ähniche Erfahrungen:

  • Hoher Trinkgenuss, das Wasser schmeckt frisch und sehr gut (Quellwasser)
  • Deutlich länger haltbar und frisch
  • Wohlgefühl beim Duschen und Baden
  • Lebensmittel schmecken besser und frischer
  • Kräftigeres Pflanzenwachstum und tolle Blütenpracht
  • Tiere bevorzugen das energetisierte Wasser und trinken mehr
  • uvm.

Wir können nur empfehlen dieses wohltuende und wohlschmeckende belebte Wasser selbst zu testen und zu kosten. Es wartet definitiv ein Wassererlebnis auf dich!
Übrigens, auch unsere Physiologa Matratzen mit Streckeffekt gegen Rückenschmerzen und Bandscheibenprobleme werden mit Grander Wasser behandelt, mit beeindruckendem Resultat.


JETZT HANDELN auf www.right2water.eu!
Europa plant die Privatisierung von Wasser

Wasser ist ein Menschenrecht (©right2water.eu)
Wasser ist ein Menschenrecht (©right2water.eu)

Wasser ist Bürgerrecht und KEIN Handelsgut! Wasser ist das wichtigste Lebensmittel, Wasser ist Leben!
Folgende Forderungen werden an die EU von den Bürgern der EU gestellt:

  1. Die EU-Institutionen und die Mitgliedstaaten haben die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass alle Bürger und Bürgerinnen das Recht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung haben.
  2. Die Versorgung mit Trinkwasser und die Bewirtschaftung der Wasserressourcen darf nicht den Binnenmarktregeln unterworfen werden. Die Wasserwirtschaft ist von der Liberalisierungsagenda auszuschließen.
  3. Die EU verstärkt ihre Initiativen, einen universellen Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung zu erreichen.

Mehr Informationen zu dieser europäischen Bürgerinitiative auf www.right2water.eu/de, denn Wasser ist ein Menschenrecht!

Unser Leserbrief in den VN vom 23.01.2013
Unser Leserbrief in den VN vom 23.01.2013

LINK-Sammlung

» Homepage von Grander

» Homepage von Masaru Emoto

» Wasser ist ein Menschenrecht

» Leben braucht Wasser: Bau Trinkwasserbrunnen

» Wem gehört das Wasser? (Reportage auf WDR)

» Gesund schlafen mit dem Physiologa Schlafsystem

 

Print Friendly, PDF & Email

Review Übersicht

Wasser ist Leben, gerade deshalb sollte es jedem Menschen zur Verfügung stehen. Leider ist das Gegenteil der Fall!

Benutzer Bewertung: Gib die erste Bewertung ab!
Sichworte

Dietmar

Dietmar ist der Geobiologe und Techniker von PROnatur24. Er befasst sich intensiv mit den Auswirkungen von Elektrosmog auf den Menschen und untersucht fortlaufend die Möglichkeiten technischer Abschirmung.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den AdBlocker um unser Gesundheitsportal zu besuchen.