Ernährung & BewegungTiere & Freizeit

Fröhliches Ostereiersuchen – aber bitte ohne Tierleid

Oster-Eier von glücklichen Hühnern nur bei Freilandhaltung!

Wer zu Ostern seine Kinder keine bunten Ostereier aus Käfighaltung suchen lassen will, muss genau auf die Kennzeichnung achten. Vorschlag: Färben Sie doch die Eier mit Ihren Kindern gemeinsam. Das macht riesigen Spaß und man weiß woher die Eier stammen.

Bei bereits bemalten Eier besteht noch eine Gefahr. Der Verbraucherschutz warnt – oft sind diese Eier nicht ausreichend gekennzeichnet (mal abgesehen von der Herkunft) es fehlt das Haltbarkeitsdatum! Auch die verwendeten Farbstoffe sind nicht bekannt. Nach der EU-Vorschrift müssen gekochte und gefärbte Eier leider nicht so genau gekennzeichnet werden.

Wussten Sie, dass industriell bemalte Eier wegen ihrer zerbrechlichen Schale erst 3 bis 8 Wochen später gekocht und gefärbt werden. Na Mahlzeit! Jetzt darf sich jeder selbst ausrechnen, wie alt diese Eier sind.

Bei lose verkauften Ostereiern ist der Handel nicht verpflichtet Herkunft und Haltungsform bekanntzugeben.

Hühnerhaltung mit großem Unterschied (©123rf.com)
Hühnerhaltung mit großem Unterschied (©123rf.com)

Die Käfighaltung von Legehühnern ist in Österreich seit 2009 verboten.

Dass nun gefärbte Ostereier auf den österreichischen Markt geworfen werden, ist für unsere Bauern, die sich entschieden haben, Hühner artgerecht zu halten genauso schädigend wie für den Konsumenten, der wieder mal getäuscht wird.

Die Kennzeichnung von Eiern

Wichtig ist die erste Zahl des Stempelcodes am Ei.

  • 3 Käfighaltung
  • 2 Bodenhaltung (auch nicht immer das beste, wenn dort zB. zu viele Hühner mit schlechter Lüftung oder auch ohne Tageslicht gehalten werden)
  • 1 Freilandhaltung
  • 0 Bio-Freilandhaltung

Wie wünscht sich der bewußte Konsument überhaupt die Oster-Eier?

Lieber Eier aus Käfighaltung, Bodenhaltung oder Freilandhaltung?
Stellen Sie sich diese Frage einfach selbst und gehen Sie den Hühnerhof Ihres Vertrauens doch mal persönlich besuchen. Einmal ein Ei aus Freilandhaltung gegessen öffnet die Augen für Qualität und ja natürlich, den besten Ei-Geschmack gibts direkt vom glücklichen Huhn, direkt vom Bio-Bauernhof!


LINK-Sammlung

» Bio- oder Freiland-Eier ausblasen leicht gemacht mit „Blas Fix“ (Gadget)

 

Print Friendly, PDF & Email

Autorenkommentar / Review

Wir wünschen Fröhliche Ostern! Bitte achte beim Ostereierkauf auf die Freilandhaltung der Hühner.

Benutzer Bewertung: Gib die erste Bewertung ab!
Sichworte

Andrea

Andrea ist die leidenschaftliche Tierexpertin von PROnatur24. Zudem konnte sie sich in den letzten Jahren großes Wissen über Kräuter, ätherische Öle, Produkte mit Aloe Vera und Energiearbeit aneignen. Andrea kümmert sich in der Praxis vor allem um die Gesundheit von Tieren und

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den AdBlocker um unser Gesundheitsportal zu besuchen.