Home Schutz vor Strahlung und Umwelteinflüssen AVAAZ Petition für reduzierte Strahlenbelastung (Elektrosmog)
AVAAZ-Petition für reduzierte Strahlenbelastung
AVAAZ-Petition für reduzierte Strahlenbelastung

AVAAZ Petition für reduzierte Strahlenbelastung (Elektrosmog)

Review Übersicht

Avaaz ist das größte Kampagnen-Netzwerk weltweit und jetzt gehts um das Thema "Strahlungsbelastung verringern".

Benutzer Bewertung: Gib die erste Bewertung ab!

AVAAZ.org nennt sich selbst das größte und wirksamste Kampagnen-Netzwerk für Wandel weltweit. Jetzt startete eine Petition für die Reduktion von Elektrosmog.

Als wir diese Information erhielten, war uns sofort klar das wir diese Petition unterstützen müssen und darüber auch berichten. Die Zeiten sind einfach vorbei, in denen noch behauptet werden konnte das Elektrosmog den Menschen in keinster Weise gesundheitlich negativ beeinflußt.

Inhalt der Bürgerpetition „Strahlenbelastung verringern“

Millionen von Menschen leiden weltweit unter der ständig wachsenden Strahlenbelastung durch Sendemasten, Mobiltelefone, DECT-Telefone, WLAN und anderen kabellosen Anwendungen. Bei den technisch erzeugten Strahlungen, die rund um die Uhr verbreitet werden, hat sich der Begriff Elektrosmog entwickelt. Die Belastung durch diese künstlich erzeugte Strahlung überschreitet die in der Natur vorkommende Strahlenstärke Millionenfach. Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, chronische Kopfschmerzen, Elektrosensibilität, Spermienschädigungen und Erbgutschädigungen können erwiesenermaßen die Folgen sein.

Die Weltgesundheitsorganisation hat die Mobilfunkstrahlung 2011 als möglicherweise krebserregend eingestuft. In Beschlüssen und Appellen haben das Europäische Parlament, der Europarat und die Europäische Umweltagentur die Regierungen aufgefordert, sofortige Vorsorge- und Aufklärungsmaßnahmen einzuleiten. Wir fordern die europäischen Gremien auf, darauf hinzuwirken, dass die nationalen Regierungen diese Beschlüsse endlich umsetzen. Ein Schwerpunkt muss auf strahlenminimierenden Maßnahmen bei allen Endgeräten und bei den Sendeanlagen gelegt werden.

Die momentanen Grenzwerte schützen die Menschen nicht, weil bei ihrer Festlegung die biologischen Wirkungen dieser Strahlung nicht berücksichtigt wurden. Die Grenzwerte werden zudem lediglich für einzelne Geräte großzügig berechnet, jedoch nicht für die Gesamt- und Dauerstrahlungen, denen der Mensch ausgesetzt wird. Eine deutliche Reduzierung der Grenzwerte und medizinische Vorsorgewerte sind nötig, um die Menschen vor weiteren Schäden zu bewahren und der Ausuferung der Strahlenbelastung einen Riegel vorzuschieben.

Deine Stimme ist wichtig, vor allem bei AVAAZ.org

Obiger Text haben wir direkt der Petition entnommen, beschreibt dieser doch recht gut die Problematik mit Elektrosmog, auch wenn die Thematik „Spannungsfeld und Magnetfeld durch Stromleitungen“ nicht mit aufgenommen wurde. Es wäre sehr toll wenn auch du online gleich mit unterzeichnen würdest, erhält diese Petition dadurch doch deutlich mehr Gewichtung.

Es geht nicht um ein Verbot, das Ziel sind intelligente Produktentwicklungen mit Berücksichtigung von Elektrosmog (siehe Beispiel Babyphone) und natürlich auch ein bewusster Umgang mit diesen Technologien durch den Menschen selbst.

Technische Kritik an AVAAZ.org

Trotz der Priorität und Wichtigkeit solcher Petitionen und Aktionen, müssen wir die technischen Abwicklung der Teilnahme auf AVAAZ.org stark kritisieren. Eine Eintragung ist noch immer ohne jegliche Überprüfung der E-Mail-Adresse möglich und kann somit recht einfach gefakt und manipuliert werden und darunter leidet natürlich auch die Glaubwürdigkeit in Bezug auf die Teilnehmerzahl auf AVAAZ.org. Sehr sehr schade!

LINK-SAMMLUNG

» Zur Petition „Strahlenbelastung verringern“ auf Avaaz.org

» Die Problematik und Wahrheit mit und zu Babyphones

» Was mobiles Internet NICHT ist

» Youtube-Kanal von AVAAZ.org

 

About Dietmar

Dietmar
Dietmar ist der Geobiologe und Techniker von PROnatur24. Er befasst sich intensiv mit den Auswirkungen von Elektrosmog auf den Menschen und untersucht fortlaufend die Möglichkeiten technischer Abschirmung.

Check Also

Schutz vor Elektrosmog zuhause und weltweit - effizient und genial für Mieter!

Schutz vor Elektrosmog zuhause und weltweit – genial und effektiv für Menschen in Mietwohnungen – zum Mitnehmen!

Was lange dauert wird endlich gut, könnte man meinen und dies trifft nun auch tatsächlich. Es hat "nur" 4 Jahre gedauert, seit 2013, doch diese Zeit war einfach notwendig um eine reale, vernünftige und vor allem funktionierende Lösung für elektrosensible Menschen in Mietwohnungen zu schaffen. Mit diesem Baldachin haben wir nun erstmals eine geniale Lösung für den/die Hilfesuchende(n) geschaffen - zum Mitnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

banner
Translate »